Pimp my Lebenslauf:

Mit Grafiken den Lebenslauf gestalten

Positiv auffallen – mit einem attraktiven Lebenslauf

Den Lebenslauf gestalten mithilfe von Infografiken

Die gute Nachricht: Eine Bewerbung verfolgt immer dasselbe Ziel – sie muss gut sein und auffallen. Die schlechte Nachricht: Was gut ist, definiert jeder Personaler anders. Dennoch gibt es ein paar Tricks und Kniffe, selbst bei großen Unternehmen aus der Masse der Bewerbungen hervorzustechen.

Diese ersetzen jedoch nicht die lückenlosen und vollständigen Informationen, die bei jeder Bewerbung, mag sie auch noch so kreativ gestaltet sein, immer oberste Priorität haben. Einen fehlerhaften und unvollständigen Lebenslauf könnten Sie auch von einem Popstar vorsingen lassen – er würde trotzdem durchfallen.

Lebenslauf gestalten: Wie aus einem durchschnittlichen Lebenslauf ein kleines Kunstwerk wird

Ein aktueller Lebenslauf muss die Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmale des Bewerbers von der besten Seite zeigen. Und er muss glaubhaft darstellen können, dass für die vakante Stelle niemand besser geeigneter wäre, als Sie.

Seit einigen Monaten sind Programme im Internet abrufbar, mit denen man den eigenen Lebenslauf gestalten und grafisch darstellen kann. Entscheider in der Personalabteilung haben in der Regel nur weniger als eine Minute Zeit, eine Bewerbung anzusehen. Infografiken sollen dabei helfen, wichtige Informationen auf einen Blick erfassbar zu machen.

Den Lebenslauf gestalten mit Infografiken ist ein Trend, auf den Arbeitgeber bisher sehr positiv reagiert haben. Es ist ein Meilenstein in der bisherigen Entwicklung des Lebenslaufes für Bewerbungen. Während zuerst der „ausführliche“ oder „ausformulierte“ Lebenslauf den persönlichen Werdegang noch als unübersichtlichen Textblock darstellte, leitete der tabellarische Lebenslauf schon den Trend zu mehr Übersichtlichkeit ein.

Mithilfe von Infografiken den eigenen Lebenslauf zu gestalten, bietet Bewerbern heute die Chance, die Stärken und Besonderheiten der eigenen Biografie noch besser hervorzuheben. Was wichtig ist, rückt grafisch in den Mittelpunkt.

Lebenslauf gestalten: Erhöhte Chancen für kreative Berufe

Wer zukünftig seinen Lebenslauf gestalten und grafisch aufbereiten möchte, sollte dennoch beachten, ob eine solche Form der Bewerbung auch zur ausgeschriebenen Stelle passt. Wenn Kreativität und Originalität am neuen Arbeitsplatz gefragt sind, steigen die Chancen auf ein Bewerbungsgespräch. Einen Lebenslauf zu gestalten bietet sich vor allem für Jobs in der Werbung an.

Den Lebenslauf gestalten kann man mit Tools im Internet, die speziell zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt werden. Daten zur Ausbildung und zum bisherigen Berufsweg können anhand eines Zeitstrahls abgebildet werden. Erfahrungen und persönliche Eigenschaften dagegen werden idealerweise anhand von Diagrammen präsentiert. Sprachen, die der Bewerber beherrscht, werden beispielsweise anhand einer Landkarte dargestellt, in der auch Auslandsaufenthalte visualisiert werden können. Für mehr Übersichtlichkeit lassen sich Cluster bilden.

Lebenslauf gestalten: Chancen nutzen

Neues verlangt immer Mut oder wie der Schriftsteller Victor Hugo sagte: ‚Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

Personaler sind am Ende auch nur Menschen, die die Abwechslung lieben. Trotz aller Kreativität zählen dennoch weiterhin Zahlen und Fakten. Auch ein grafisch gestalteter Lebenslauf muss alle Informationen enthalten, die für eine Stelle relevant sind.

Ihr Lebenslauf als Grafik wird in jedem Falle Aufmerksamkeit erregen und den Personalleiter zumindest dazu animieren, die Bewerbung mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Vielleicht ist es nur ein kurzweiliger Trend, den Lebenslauf zu gestalten, aber wer sich jetzt bewirbt, wird am Puls der Zeit sein und den Überraschungseffekt positiv für sich nutzen können.
Übrigens: Ihren frisch gepimpten Lebenslauf können Sie an eine der zahlreichen Stellenangebote auf workpool.jobs schicken.